Shell in der Arktis

Media

Bei herrlichem Regenwetter haben wir vor Shell Tankstellen Kunden über die Praktiken des Unternehmens informiert. 

Der internationale Ölkonzern Royal Dutch Shell will in einer der letzten unberührten Regionen der Erde nach Öl bohren. Nach einer beispiellosen Pannenserie im Jahr 2012 will Shell im Sommer 2015 trotz massiver Bedenken und internationaler Proteste in die Arktis zurückkehren. Gestern lief die Plattform Arktisexplorer des Shell-Konzern, von massiven Protesten begleitet, aus.

Wir haben schon 5 mal so viel Reserven an fossilen Energien wie überhaupt benötigt werden. Das Öl aus der Arktis braucht kein Mensch. Es wird nur zur Gewinnsteigerung der Konzerne benötigt. So lange erneuerbare Energien nicht so gewinnversprechende sind, wie die fossilen müssen wir weiter mit der Zerstörung unserer Umwelt leben.

Tags