GP Lübeck auf der TTIP-Demo

Media

Ein breites Bündnis aus Umwelt-, Sozialverbänden und Gewerkschaften rief zur Großdemonstration gegen die umstrittenen Handelsabkommen mit den USA und Kanada, TTIP & CETA, auf. Mit über 500 Bussen und diversen Sonderzügen reisten Umweltaktivisten, Gewerkschaftler, Kulturschaffende und viele mehr am vergangenen Samstag (10. Okt.) nach Berlin, um gegen TTIP und CETA demonstrieren. Die Resonanz war überwältigend! Die Veranstalter schätzten die Zahl der TeilnehmerInnen auf 250000, die Polizei hörte wohl bei 150000 auf zu zählen ;-)

Aus unserer Gruppe waren acht mit dabei, und es gelang uns, noch weitere 94 Menschen zur Mitfahrt zu gewinnen. Über https://www.dropbox.com/sh/e57sxnvtjoumvvc/AADR-z-qu0ZzQ5OlVPW-el-na?dl=0 kommen Sie zu einer Auswahl von TTIP-Demo-Impressionen, also Bildern von Anreise, Demo und Rückreise. Die Fotos sind von unseren Gruppenmitgliedern Julika Sewing und Niklas Köhler (Danke Euch !). Hinweis: Wenn ´dropbox` möchte, dass Sie sich erst anmelden, klicken Sie auf den Button ´später anmelden` o.ä. In jedem Fall braucht man sich nicht bei dropbox anmelden, um die Bilder anschauen zu können.

In der ganzen Europäischen Union haben sich im vergangenen Jahr 3.263.920 Bürgerinnen und Bürger gegen TTIP und CETA ausgesprochen (vorläufiges Endergebnis). Sie unterzeichneten für die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative, die von über 500 Organisationen in der EU unterstützt wird. Denn die Freihandelsabkommen TTIP und CETA bedrohen den Verbraucherschutz und die Demokratie in Europa. Konzerne wollen ihre Interessen durchsetzen – Verbraucherschutz und demokratische Prinzipien bleiben dabei auf der Strecke.

Unser Motto ist: FAIR HANDELN!